Susi

Update:

Susi hat ein tolles Zuhause gefunden. Wir freuen uns sehr!

Susi wurde ca. 11-2014 in Ungarn geboren und wurde von Hunde ohne Schutz in 12-2016 nach Deutschland zu ihrer aktuellen Pflegefamilie gebracht. Hier lernt sie jeden Tag mehr das kleine Hunde ABC.

 

Name: Susi

Geburt: ca. 11-2014

Schulterhöhe: ca. 60 cm

Gewicht: ca. 40 kg

Farbe: schwarz und weiß

Geschlecht: weiblich

Kleintiere: nicht verträglich

Andere Hunde: hier entscheidet die Sympathie

Geimpft: ja

Gechipt: ja

Hundeschule: wird empfohlen

 

Das sagt die Pflegestelle über Susi:

 

Update, 01.02.2017

Nu wird´s Zeit dass Susi ein eigenes Zuhause bekommt, der Schritt von: „Die ganze Welt ist so gemein zu mir“ – zu: „He, dass mit dem Futter habe ich aber schon schneller gesehen, … ok nicht von Dir, aber …“ ging mir jetzt entschieden zu schnell! 😉 …Nein im Ernst! Susi ist angekommen, hat ihre Ruhe und ein großes Stück Souveränität gefunden und wird mit Sicherheit ein toller Begleiter werden. Im Umgang mit Besuchern hat Susi auch sehr gute Fortschritte gemacht. Alle Besucher die (uns besuchen wollten – KLAR!) Susi bei uns kennenlernen durften, waren total begeistert. Jetzt fehlt nur noch der neue Dosenöffner für´s Leben, der Susi mit Ruhe bei sich aufnimmt und ihr die Liebe und Zuneigung schenkt, die sie verdient hat.

——————————————————————————–

Update 19.01.2017:
Susi lebt sich super ein, sucht immer (mehr) Anschluß zu uns, läßt sich bei Bedarf aber auch gut zurückweisen. Jetzt kommt immer öfter, dass „mal schauen wie weit ich gehen kann“ zum Vorschein, … aber ohne dabei schwierig zu werden. Klare Ansage u.U. kurze Korrektur und gut ist.
Die Kleine läßt beim Spielen, Trainieren und unsere häuslichen Untersuchungen (Ohren- und Augenkontrolle und seit knapp einer Woche auch das Gebiss) alles im Rahmen des normalen Umgangs mit einem Hund alles mit sich machen, … das mit den Kleintieren hat sich wiederholt bestätigt, da Susi beim Spaziergang an der Donau von den Enten aber auch vom Wasser sehr angetan und abgelenkt war.
Die o.g. Signale wie Zurückweichen oder Leftzen schlecken gehören in unserem Zusammenleben der Vergangenheit an – gegenüber anderen Menschen und neuen Situationen zeigt sie sich immernoch unsicher, schenkt uns aber soviel Vertrauen, dass sie diese Situationen meist hinter uns aber gut handelbar übersteht.
Wir wollen auf keinen Fall die o.g. Beschreibung vergessen oder ausser Kraft setzen, aber dass sich Susi so weit und schnell auf unsere Spielregeln eingelassen und sich in unser Leben integriert hat, zeigt wozu sie fähig ist, wenn ihr Zeit, Sicherheit und Vertrauen geschenkt wird.

——————————————————————————–

Ein Hund aus dem Tierheim oder Tierschutz ist kein Spielzeug, dass man aus einer Verpackung reißt und dann funktioniert alles. Allzu oft wird hier auch die Tatsache, dass man sich einen erwachsenen, fremden Hund ins Haus holt, komplett ausgeblendet. Das Tier ist noch nicht richtig im Haus angekommen und man fällt ihm zur Begrüßung erstmals mit ganzem Körpereinsatz um den Hals, man muss doch zeigen, dass es willkommen ist! Dem Tier Ruhe, Stabilität und die Zeit zum Ankommen geben, … wird doch alles überbewertet!

Susi kam zwischen Weihnachten und Silverster zu uns auf PS, da sie wie es zu uns hieß, „sofort weg musste“!

Susi ist ein Kaukasen-Hovawart-Mix, sie zeigt Schutzverhalten, Susi kündigt Besucher mit bellen an und empfängt diese dann freudig, auch im Handling und der Gehorsamkeit ist der HSH auf der Strecke geblieben, die Grundkommandos: Komm, Sitz und Platz werden schnellstmöglich erledigt – hier will Susi gefallen. Ich habe auch bis heute keinerlei Ressourcenaggressionen erkennen können – sie verlässt auf Kommando während des Fressens ihren Napf und man kann diesen dann ohne Probleme wegnehmen.

Susi ist aber sehr unsicher und überspringt die üblichen Warnsignale wie Knurren oder Zähnefletschen – somit muss das Zurückweichen, Leftzen schlecken und Beschwichtigen als DEUTLICHES Warnzeichen gesehen werden (auch gegen andere Hunde) – wenn man das erkannt hat, ist ein fast normaler Umgang mit Susi möglich – dennoch wünsche ich mir ein zu Hause für die Arme ohne Kinder und möglichst ohne anderen Hund – bzw. einen der sehr zurückhaltend zu Susi ist/wäre – und auch ganz wichtig: Besucher müssen ganz genau angewiesen werden! Kleintiere gehen leider gar nicht! Susi benötigt ein für sie passendes zu Hause mit einfühlsamen Besitzer(n) die Erfahrung mit unsicheren Hunden haben und die ihr dauerhaft die nötige Sicherheit bieten können und wollen.

Wir suchen definitiv keine Übergangslösung, Susi muss ihr zu Hause finden!

Bei Interesse, sende uns bitte eine Mail über unser Kontaktformular.
Wir melden uns so schnell wie möglich.

Du willst helfen, aber kannst keinen Hund halten oder mehr aufnehmen? Sende uns eine kleine Spende via Paypal
oder auf unser Konto.

Spenden beim Online Shoppen? Ganz ohne Mehrkosten ist hier möglich.

neue Fotos von Susi

 

 

 

Share